Selbstschutz für Frauen 55+

Die Nachfrage bleibt hoch, also geht der Kreissportbund Mettmann e.V. mit dem Thema Selbstschutz bereits in die 3. Runde für 2017. Dieses Mal „Selbstschutz für Frauen 55+“ in Kooperation mit dem Judo-Club Langenfeld e.V., der Caritas „Treffpunkt Resi“ sowie der AWO „Louise-Schroeder-Haus“ in Monheim mit dem Projekt „Sicheres Leben für Senioren“ und ebenso mit der AWO „Café am Wald“ in Langenfeld.

Im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ haben wir mittels Förderung durch den Landessportbund NRW die Möglichkeit die Teilnahme kostenfrei anzubieten. Wir freuen uns mit den Herren Odhofer und Heidtmann (http://www.jc-langenfeld.de/jiu-jitsu/trainer/) mit jahrzehntelanger Erfahrung geeignete Leiter für den Workshop und langfristige Kooperationspartner gefunden zu haben!
Am 13.12.2017 von 17:30 bis 20:30 Uhr lehren Sie in der Caritas „Treffpunkt Resi“, Berliner Platz 12 in 40789 Monheim grundlegende Verhaltensweisen und Abwehrtechniken für potentielle zwischenmenschliche Gefahrenlagen. Dabei wird gänzlich auf Fall-, Wurf- und Rolltechniken verzichtet, somit ist der Workshop auch ideal für Anfängerinnen und bei körperlichen Handicaps.

Wie dem Flyer im Anhang zu entnehmen ist bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter 02173 / 939 203 bis zum 06.12.2017.

Flyer zum Download